Kontakt

E-Mail senden
Telefon: 06371 84 1101

Operationstechnischer Assistent (OTA)

Der wissenschaftliche Fortschritt in der Medizin und die fortschreitende Entwicklung neuer, komplexer Operationsmethoden verlangen hoch qualifizierte Fachkräfte in der Operationsassistenz. Durch evaluierte Lehrinhalte und Methoden werden qualifizierte Fachkräfte für den Operationsdienst ausgebildet.

Der operationstechnische Assistent (OTA) ist überwiegend im OP von Krankenhäusern und Kliniken tätig. Weitere Einsatzgebiete bestehen in Endoskopieabteilungen, Notfallambulanzen, Zentralen-Sterilgut-Versorgungs-Abteilungen (ZSVA) und in Zentren für ambulantes Operieren.

Ausbildungsbeginn: Jährlich zum 1. Oktober

Dauer der Ausbildung: 3-jährige Vollzeitausbildung

Abschluss: Staatliche Anerkennung OTA

Vergütung: Nach den Vergütungsrichtlinien der AVR-Caritas

 

Die praktische Ausbildung findet am Nardini Klinikum an unseren beiden Standorten St. Elisabeth Zweibrücken und St. Johannis Landstuhl, statt. Die theoretische Ausbildung übernimmt unser Kooperationspartner Klinikum Saarbrücken.

  • Mittlerer Schulabschluss oder anderen gleichwertigen Schulabschluss
  • Hauptschulabschluss oder gleichwertige Schulausbildung mit mind. 2-jähriger Berufsausbildung
  • Abgeschlossene einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege
  • Nicht deutschsprachige Bewerber: Nachweis B2 Sprachkenntnisse

Bewerbungen zur Ausbildung richten Sie bitte an:

Jens Lehnhardt
Pflegedirektor
j.lehnhardt@nardiniklinikum.de
06371 84 1101

Ihr Ansprechpartner

Zurück nach oben