Sport-Traumatologie

Die Sport-Traumatologie umfasst die Versorgung sämtlicher akuter Verletzungen von Knochen, Muskeln, Sehnen, Gelenken und deren Bändern und der sich daraus ergebenden Spätfolgen.

Darüber hinaus behandeln wir natürlich auch alle Verletzungen, die nicht durch Sportunfälle entstanden sind. Der Sport birgt aber manchmal ein Verletzungspotenzial in Form sich wiederholender Schadensmuster: Die operative Behandlung solcher Verletzungen erfordert erfahrene Fachärzte, um eine volle Rehabilitation zu erreichen.

Klassische Sportverletzungen sind die vorderen und hinteren Kreuzbandrisse des Kniegelenkes, ebenso Meniskusrisse und Seitenbandverletzungen.

Bandverletzungen und Sehnenverletzungen sind ein weiterer Schwerpunkt in der Sport-Traumatologie. Oft spielen auch chronische Beschwerden im Sinne von Überlastungsschäden eine wichtige Rolle.

Der Chefarzt der Abteilung Dr. Burkhardt Muschalik betreut als Sportmediziner Leistungssportler, vor allem Handballer, Leichtathleten, Schwimmer und Triathleten.