Kontakt

E-Mail senden
Telefon: 06332 82-8270

Interdisziplinäre Bauchstation

Da akuter Bauchschmerz schnell lebensbedrohlich werden kann, muss die erforderliche Diagnostik und Therapie ohne Zeitverzögerung beginnen. Die Beschwerden von Patienten können gerade beim Bauchschmerz sehr unterschiedlich sein.

Bei der Vielzahl von Organen im Bauchraum und der möglichen Ursachen ist eine eindeutige Diagnose nur durch den zeitnahen Einsatz verschiedener Fachabteilungen und Untersuchungsmöglichkeiten möglich.

Für Patienten mit akuten Bauchschmerzen hat das Nardini Klinikum Zweibrücken in den Räumen der neuen Zentralen Patientenaufnahme einen Überwachungsbereich eröffnet. In dieser „Bauchstation“ arbeiten Internisten und Chirurgen eng zusammen, denn Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Bauchraumes erfordert die Kooperation verschiedener Spezialisten.

In den letzten Jahren haben sich die Grenzen zwischen invasiv endoskopierendem  Gastroenterologen und minimal invasiv operierendem Bauchchirurgen immer mehr aufgelöst. Beide arbeiten heute eng in der sogenannten Viszeralmedizin zusammen. So lag es also nahe, dass Privatdozent Dr. Peter Schiedermaier, Chefarzt der Inneren Medizin 2, gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Christoph Metzner, Chefarzt der Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie, diese Station eingerichtet hat.

Das Konzept der kurzen Wege

Patienten mit Bauchschmerzen werden im Nardini Klinikum  Zweibrücken direkt in den Überwachungsbereich der  Bauchstation aufgenommen. Chirurgen und Internisten machen die erforderliche Diagnostik, wie beispielsweise die Sonographie, zum Teil bereits gleich am Patientenbett. Weitere Untersuchungen wie Computertomographie, MRT oder Endoskopie können ohne Zeitverzögerungen erfolgen, denn die neuen Räume liegen zentral im Haus und es gibt keine Verzögerungen durch lange Wege. Zudem steht die moderne Endoskopie 24 Stunden zur Verfügung.

Jeweils morgens gibt es eine gemeinsame Visite, bei der Internisten und Chirurgen die Untersuchungsergebnisse gemeinsam mit dem Patienten am Patientenbett besprechen und die weitere Therapie festlegen.

Die räumliche und funktionelle Verbindung der Kompetenz beider Fachrichtungen bietet optimale Behandlungsmöglichkeiten, die dem Patienten zugutekommen.

Flyer Bauchstation

  • 24-Stunden Endoskopie (Magen- und Darmspiegelung) bei akuten Blutungen und verschluckten Fremdkörpern
  • ERCP (Untersuchung und endoskopische Eingriffe an den Gallenwegen und an der Bauchspeicheldrüse)
  • Sonographie (Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane)
  • Operationen der Gallenblase und der Gallenwege
  • Operationen einschließlich laparoskopischer Eingriffe (Schlüssellochchirurgie) bei Erkrankungen des Magens und des Darms
  • Hernienchirurgie (Leisten-, Nabel- und Narbenbrüche)
  • Behandlung bei akuten Harnleiter- und Nierenkoliken

Ihre Ansprechpartner

Zurück nach oben