Urologie

Dr. Ulrich Schreier und Dr. Martin Gerber behandeln Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Harntraktes sowie Erkrankungen des männlichen Genitales im Kindes- und Erwachsenenalter. Bei stationärer Aufnahme eines Kindes kann ein Elternteil selbstverständlich mit aufgenommen werden.

Bei Männern bilden die gutartigen und bösartigen Erkrankungen der Prostata einen Schwerpunkt der Abteilung. Kontinenz- und potenzerhaltende Operationen der Prostatavergrößerung führen wir endoskopisch (Schlüsselloch-Chirurgie) und bei Notwendigkeit auch als offene Operation standardmäßig durch. Prostata-Karzinome behandelt Dr. Martin Gerber auch mit Brachytherapie. Dies ist eine Form der Strahlentherapie, bei der radioaktive, gekapselte Strahlenquellen in das  Gewebe der Prostata eingebracht werden, wodurch der Tumor zerstört wird.

Auch andere urologisch relevante Tumore der Niere, der Harnblase und Hoden behandeln wir operativ und medikamentös.

Bei Frauen liegt der Schwerpunkt in der minimal-invasiven Behandlung  der Harninkontinenz. Ein weiteres Arbeitsfeld ist die Harnstein-Therapie, bei der die Steine endoskopisch zerkleinert und entfernt werden.