Der Anspruch damals und heute: Kompetent und einfühlsam

Träger unseres Klinikums ist die öffentlich-rechtliche Nardini-Stiftung mit Sitz in Mallersdorf, die nach dem Ordensgründer Dr. Paul Josef Nardini benannt wurde. Sein Name ist für uns Auftrag und Verpflichtung.

Auszüge aus unserem Leitbild

Das Nardini Klinikum St. Johannis ist eine Einrichtung der „Armen Franziskanerinnen von der heiligen Familie zu Mallersdorf“. Wir orientieren uns am Auftrag des Ordensgründers, des seligen Dr. Paul Josef Nardini.
Im Mittelpunkt unserer Tätigkeiten steht der Mensch. In unserem Krankenhaus soll die Unternehmensphilosophie vom „Helfen und Heilen“ umfassend verwirklicht werden. Diese Philosophie wird unterstützt durch die Leitlinien des Unternehmens zu Qualität, Wirtschaftlichkeit, christlicher Dienstgemeinschaft und patientenorientierter Organisation. Für uns bedeutet Pflege, allen Patienten, die unser Klinikum besuchen – unabhängig von ihrem Aussehen, ihrer Rasse, ihrer Staatsangehörigkeit, ihrer sozialen Herkunft, ihrer
beruflichen Position, ihrer geistigen und körperlichen Fähigkeiten, ihrer Religion und ihrer Gesinnung – eine bedarfsgerechte Pflege angedeihen zu lassen. Wir achten die Würde des Menschen.

Das Wohl des Kranken verlangt die Zusammenarbeit aller Berufsgruppen. Wir wollen partnerschaftlich mit Patienten, ihren Angehörigen, niedergelassenen Ärzten, den Kostenträgern, ambulanten Einrichtungen zur Diagnostik und Therapie, anderen Krankenhäusern und selbstverständlich mit unseren Mitarbeitern umgehen. Wir wollen die Patientenzufriedenheit mit qualifizierten und motivierten Mitarbeitern erreichen. Deshalb messen wir der Mitarbeiterentwicklung eine besondere Bedeutung zu. Ständige Fort- und Weiterbildungen sind Teil unseres Berufslebens. Wir wollen den Dienst am Patienten auf einem hohen Sicherheitsniveau, zuverlässig, mit möglichst geringer Belastung für den Patienten und mit einem finanzierbaren Kostenaufwand realisieren.

Wir achten auf den Grundsatz der Wirtschaftlichkeit, so dass ein optimaler Mitteleinsatz für unsere Patienten erreicht wird. Wir stehen für Werte ein, die ihr Fundament im christlichen Glauben haben und sind ein patientenorientiertes Krankenhaus mit medizinischer, pflegerischer und wirtschaftlicher Professionalität. Die Sorge für Kranke findet ihren konkreten Ausdruck in unmittelbarer persönlicher Zuwendung in einem modernen Krankenhaus.

Geschichte des Krankenhauses

17. Februar 1861: Dr. Paul Josef Nardini bringt die ersten drei Schwestern nach Landstuhl. Ihr Auftrag ist die ambulante Pflege der Armen, Kranken und Alten

1878: Errichtung eines eigenen kleinen Krankenhauses. Später Errichtung des „alten Krankenhauses“ in der Hauptstraße

1969: Beginn des Neubaus in Landstuhl-Süd

15. November 1975: Das St. Johannis-Krankenhaus zieht mit Unterstützung von Hilfsorganisationen und der amerikanischen Armee in sein neues Gebäude um

1. Januar 2001: Das St. Johannis-Krankenhaus wird eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Landstuhl

Einrichtungen der „Gemeinnützige Nardini-Stiftung des öffentlichen Rechts, Mallersdorf“

  • Nardini Klinikum St. Elisabeth Zweibrücken
  • Nardini Klinikum St. Johannis Landstuhl
  • Zentrum für Kinder- und Jugendhilfe, Nardinihaus Pirmasens

Geschäftsführung

  • Dipl-Kfm. Frank F. Banowitz

    Geschäftsführer

    E-Mail senden

    06332 82-9092

    06332 82-1700

Direktorium

  • Dipl-Kfm. Christoph Denzer

    Kaufmännischer Direktor

    E-Mail senden

    06332 82-9207
    06371 84-2001

    06332 82-1700
    06371 84-2010

  • Detlev Christiansen

    Ärztlicher Direktor

    Facharzt für Anästhesiologie

    E-Mail senden

    06371 84-3621

  • Jens Lehnhardt

    Pflegedirektor

    E-Mail senden

    06371 84-1101

    06371 84-2050

  • Sr. M. Elisa Döschl

    Oberin

    E-Mail senden

    06332 82-9020

    06332 82-3800