Radiologie

Die Abteilung für Radiologie am Nardini Klinikum St. Johannis versorgt rund um die Uhr alle Fachabteilungen mit diagnostischen und interventionellen radiologischen Leistungen. Sie bietet allen Patienten eine moderne und schonende radiologische Diagnostik.

Mit dem Computertomographen (16-Zeiler) sind schnelle und präzise CT-Aufnahmen, insbesondere auch für Notfälle, verfügbar.

Das Nardini Klinikum St. Johannis verfügt zudem über die Möglichkeit, den hochmodernen Magnet-Resonanz-Tomographen des MVZ Westpfalz für seine Patienten zu nutzen. Mit dem MRT wird eine schonende und strahlungsfreie Diagnostik ermöglicht. Schwerpunkte der Tätigkeit sind die Unfall-Radiologie sowie die Diagnostik von Erkrankungen des Skelettsystems, der Thoraxorgane und des Gefäßsystems, insbesondere von Erkrankungen im orthopädischen Bereich, bei Verdacht auf Schlaganfall und Erkrankungen des Bauchraumes.
 
Die Befundung der CT- und MRT-Untersuchungen, sowie der Mammographien wird von der radiologischen Abteilung des MVZ Westpfalz, unter der Leitung von Dr. Maik Farries, durchgeführt.

Gemeinsam mit dem konventionellen Röntgen, der Mammographie und der Computertomographie ist damit in der Abteilung für Radiologie das gesamte radiologische Spektrum vollständig vorhanden.

Behandlungsspektrum

  • Konventionelle Röntgendiagnostik
  • Digitale Durchleuchtung
  • Mammographie
  • Multislice Spiral-Computertomographie
  • CT-Osteodensitometrie
  • Bildgesteuerte Gewebeentnahmen
  • CT-gesteuerte Schmerztherapie
  • Drainagen
  • Regionale Chemotherapie
  • Magnet-Resonanz-Tomographen einschließlich z. B.  MRCP, MR-Angiographie, Kardio-MR und Gastro-MR


Kooperationspartner

MVZ-Westpfalz
Radiologie 

Dr. med.  Maik Farries