Infoveranstaltung zum Bauchaorten-Aneurysma

21.04.2017, 09:36 Uhr // Nardini Klinikum St. Elisabeth Zweibrücken, Aktuelle Information

Das Nardini Klinikum St. Elisabeth Zweibrücken informiert am 6. Mai 2017 ab 10 Uhr über Bauchaorten-Aneurysmen und bietet eine kostenlose Ultraschall-Untersuchung der Bauchschlagader an.

Der so genannte Screening-Tag ist ein deutschlandweiter Aktionstag der deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin. Mit der Aktion sollen Bauchaorten-Aneurysmen frühzeitig erkannt und behandelt werden um die Rate der jährlich 8.000 bis 10.000 Patienten, die an einem geplatzten Aneurysma versterben, zu senken.

Ein Bauchaorten-Aneurysma (BAA) ist eine Erweiterung der Bauchaorta, der größten Schlagader des Körpers. Bildet sich in einem geschwächten Abschnitt der Arterienwand eine Aussackung, nennt man diese Aneurysma. Wenn die Gefäßwand dem Blutdruck nicht mehr standhält, kann das Aneurysma platzen, was häufig tödlich endet. In Deutschland tragen rund 250.000 bis 300.000 Menschen ein Bauchaorten-Aneurysma in sich, ohne es zu bemerken. Am häufigsten tritt es im Alter zwischen 60 und 85 Jahren auf. Männer sind vier- bis sechsmal häufiger betroffen als Frauen.

In Fachvorträgen informieren Dr. Horst Winter, Chefarzt der Inneren Medizin 1, Dr. Christoph Metzner, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und Dr. Anke Doerr, Oberärztin der Radiologie, über die Gefahren eines Bauchaorten-Aneurysmas, die Diagnose-
möglichkeiten und die Therapie.

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für Diskussion und Fragen bereit. Die Experten des Nardini Klinikums bieten den Besuchern auch eine kostenlose Ultraschall-Untersuchung der Bauchaorta an.

Die Veranstaltung findet im Tagescafe des Klinikums statt. Der Eintritt ist frei.

 

Weitere Informationen 

Sekretariat Chefarzt Dr. C. Metzner
06332 82-8370
l.mayer(at)nardiniklinikum.de


Von: Thomas Frank