Nardini Klinikum informiert über Palliativmedizin

06.09.2016, 14:50 Uhr // Aktuelle Information, Nardini Klinikum St. Johannis Landstuhl

Das Nardini Klinikum Landstuhl bietet mit der Veranstaltungsreihe „Nardini vor Ort“ Vorträge für die interessierte Bevölkerung an. In insgesamt sieben Veranstaltungen informieren die Ärzte des Klinikums über verschiedene Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.

Zum nächsten Termin mit dem Vortrag „Palliativmedizin – Bedürfnisse und Wünsche der Patienten im Mittelpunkt“, lädt das Nardini Klinikum am 28. September 2016 ab 17 Uhr ein. Referent ist Dr. Andreas Kopp, Leitender Arzt des Zentrums für Schmerz- und Palliativmedizin im Nardini Klinikum Landstuhl.

Bereits seit 2004 ist die Palliativstation am Nardini Klinikum St. Johannis in Landstuhl in der spezialisierten Behandlung von Menschen mit nicht heilbaren, fortschreitenden und zum Tode führenden Erkrankungen eine feste Größe in der Region. Oberstes Ziel in der palliativen Situation ist die Erhaltung der Lebensqualität der Patienten, indem belastende Symptome wie Schmerzen, Übelkeit, Angst oder Luftnot gelindert werden.

Der ganzheitliche Behandlungsansatz berücksichtigt die körperlichen, psychischen und spirituellen Bedürfnisse von Patienten und ihren Angehörigen. Hierzu ist ein spezialisiertes, multiprofessionelles Team erforderlich, das in Landstuhl aus Palliativmedizinern und Palliative-Care-Pflegefachkräften, einer Psychologin, Seelsorgern, Physiotherapeuten, dem Überleitungsdienst des Klinikums sowie ehrenamtlichen Hospizhelfern besteht.

Palliativstationen sind Akutstationen und keine Einrichtungen zur Dauerpflege. Daher sind ein tragfähiges Versorgungsnetzwerk in der Region sowie eine enge Absprache mit niedergelassenen Haus- und Fachärzten und den ambulanten Hospiz- und Pflegediensten von großer Bedeutung. Nur durch eine gute Zusammenarbeit lässt sich das Ziel verwirklichen, die Patienten nach einer Besserung ihres Befindens wieder nach Hause entlassen zu können.

Nach dem Vortrag und der Vorstellung des palliativmedizinischen Behandlungsangebotes steht Herr Dr. Kopp für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Die Veranstaltung findet in der Cafeteria des Klinikums (Untergeschoß) statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.nardiniklinikum.de

Kontakt:   
Thomas Frank
06371 84-1107
t.frank(at)nardiniklinikum.de


Von: Thomas Frank