Nardini Klinikum informiert über Gelenkersatz der Hüfte

06.09.2016, 14:50 Uhr // Nardini Klinikum St. Johannis Landstuhl

Das Nardini Klinikum Landstuhl bietet mit der Veranstaltungsreihe „Nardini vor Ort“ Vorträge für die interessierte Bevölkerung an. In insgesamt sieben Veranstaltungen informieren die Ärzte des Klinikums über moderne Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.

Zum nächsten Termin mit dem Vortrag  „Gelenkersatz Hüfte“, lädt das Nardini Klinikum am 21. September 2016 ab 17 Uhr ein. Referent ist Dr. Werner Hauck, Chefarzt der Orthopädischen Abteilung im Nardini Klinikum Landstuhl.
 
Bereits seit 2013 ist die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Nardini Klinikum St. Johannis in Landstuhl als Endoprothetik-Zentrum der Maximalversorgung zertifiziert. Das Zentrum steht für eine individuelle, differenzierte Endoprothetik mit präzisen OP-Verfahren und modernen Implantat-Konzepten. Im Endoprothetik-Zentrum werden pro Jahr mehr als 650 Eingriffe zum Gelenkersatz für Erstoperationen, aber auch für Wechseloperationen, durchgeführt. Dabei stehen modernste Diagnose- und Therapieverfahren zur Verfügung, einschließlich der schonenden, minimal-invasiven Operationsverfahren.

Chefarzt Dr. Hauck und sein Team betreuen die Patienten von der Erstbehandlung über die notwendige Diagnostik und Therapie bis hin zur Nachsorge und Rehabilitation umfassend. Die Operation mit Implantation eines künstlichen Gelenkes stellt für die Betroffenen ein wichtiges und oft entscheidendes Ereignis dar. In dieser Situation sollte der Patient die Gewissheit haben, dass er auf dem gesamten Weg begleitet wird und gut versorgt ist.

Nach dem Vortrag und der Vorstellung des Endoprothetik-Zentrums steht der Chefarzt für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Die Veranstaltung findet in der Cafeteria des Klinikums (Untergeschoß) statt. Der Eintritt ist frei.


Kontakt:   
Thomas Frank
06371 84-1107
t.frank(at)nardiniklinikum.de


Von: Thomas Frank